HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
Trainerakademie AFVD
 
Menü


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 24.02.2009

5. AFVD Coaches Convention ein großer Erfolg

Die fünfte AFVD Coaches Convention am letzten Wochenende in Frankfurt konnte mit über 78 Teilnehmern im Vergleich zum Vorjahr deutlich zulegen. Highligt der Convention waren natürlich die Vorträge der beiden US- Coaches Jim Barnes und Clayt Birmingham.

Beide US- Coaches (Augustana und UW Stout) wurden auch für den vor der Convention stattfindenen A-Trainer-Lehrgang des AFVD eingeflogen, da war es natürlich naheliegend, die weite Anreise auch für die Convention zu nutzen. "Wir haben uns bewusst dafür entschieden, keine Trainer aus Division I Colleges zu uns zu holen, da wir in Deutschland einfach zu weit entfernt sind was die Bedingungen für unseren Sport angeht" erklärte AFVD- Präsident Robert Huber in seinem Grußwort an die Teilnehmer.

Nach den beiden US- Coaches sprach Constantin von Eckardt. Auf der Basis des vorher vermittelten Wissens bot er eine praxisorientierte Taktikschulung an und forderte die anwesenden Trainer, Lösungen für bestimmte Spielsituationen zu finden.

Vorletzter Sprecher am ersten Tag war Bernd Gottschalk, sein Thema waren die in Deutschland noch viel zu sehr unterschätzen Special Teams.

Ebenfalls mit dabei war Jürgen Karp, Gründungsmitglied der Hildesheim Invaders und inzwischen Video Coordinator der University of Texas, El Paso. Er zeigte aktuelle auf Europa zugeschnittene Lösungen zur Videoanalyse der Firma WEBB Electronics. Diese bietet den Trainern zusammen mit den statistischen Daten eine schnelle Möglichkeit, eigene Spiele und Spiele des Gegners zu analysieren.

Der zweite Tag begann mit Nationaltrainer Walter Rohlfing. Er zeigte anhand der Begegnungen der Deutschen Nationalmannschaft gegen Schweden auf, wie trotz eines Generationenwechselns in der Nationalmannschaft ein hohes Niveau gehalten werden konnte. Als Beispiel diente hier im Vergleich die WM in Tokio, nach der von Seiten des Schwedischen Headcoaches gesagt wurde, er könne die Deutsche Nationalmannschaft immer und zu jeder Zeit schlagen, bis zum Länderspiel gegen Schweden in Stuttgart, bei der die Deutsche Nationalmannschaft die Gäste mit 45:0 deklassiert hat.

Ihm folgte Martin Zawieja, Diplom-Trainer und Lehrwart im BWG. Er zeigte auf wie man funktionelles Krafttraining im American Football integrieren kann.

Als vorletzter Sprecher trat Martin Lutzke an. Der Athletic Direktor der Hamburg Eagles und angehende A-Lizenz-Trainer sprach über die Blitzing Defense und mache seine gewohnten Exkurse in die Weltpolitik oder die Niederungen der Trainingslehre.

Abgeschlossen wurde die Convention vom ebenfalls angehenden A-Lizenz-Trainer Dominic Creek. In einem gut aufgearbeiteten Vortrag berichtete der Headcoach der Pforzheim Wild Dogs über Play action und Pass Package aus der Wing-T und brachte seine eigenen Erfahrungen mit ein.

Insgesamt bot die Convention eine gute Mischung aus vielen Themen und auf unterschiedlichem Level. So war für alle Teilnehmer unabhängig von der Lizenzstufe etwas Neues dabei.

Die nächste Clinic des AFVD findet anlässlich des German Bowls in Frankfurt statt.

Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
07.10.
German Bowl XXXIX
Berlin
07.10.
German Flag Open
Berlin
28.10. - 29.10.
Jugendländerturnier
29.10. - 03.11.
24. B-Trainer American Football Abschnitt 1
Frankfurt / Main
04.11. - 05.11.
A-Trainer American Football (Abschnitt 3)
Frankfurt am Main
Weitere Termine



13. Hessische und 4. Thüringische Cheerleader-Meisterschaft

German Bowl XXXI: Berlin Adler - Kiel Baltic Hurricanes

EM 2010 Finnland - Grossbritannien