HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
Trainerakademie AFVD
 
Menü


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 09.08.2009

Daniel Koch Defensive Coordinator des Damen-Nationalteams

(Huddle Verlag) Defensive Coordinator der Damen-Nationalmannschaft wird Daniel Koch, zurzeit Defensive Line Coach des GFL-2-Süd-Meisterschaftsanwärters Franken Knights. Koch wurde vom AFVD-Präsidium auf Vorschlang des Leitungsstabes der in diesem Jahr neu gegründeten Damen-Nationalmannschaft, Nicole Manthey und Christiane Langkamm, pünktlich zu seinem 29. Geburtstag am 2. August berufen. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe“, sagt Koch, der erstmals im Bereich des Frauen-Footballs tätig wird, mit der Materie aber bereits vertraut ist. „Wenn die Zeit es erlaubte, habe ich mir in Nürnberg schon einige Damenbundesliga-Spiele angeschaut. Es war einfach an der Zeit, eine Damen-Nationalmannschaft aufzubauen.“

Als Trainer ist Koch bereits seit 2000 tätig, nicht nur im Vereins- sondern von Beginn an auch gleich im Auswahlbereich. Bei seinem Stammverein, den Neu-Ulm Barracudas, für die er von 1996 bis 2004 als Spieler aktiv war, übernahm er in jenem Jahr Koordinatoren-Posten für das Jugendteam. Zunächst in der Offense, später dann den des Defensive Coordinators. In den Trainerstab der bayerischen Jugendauswahl wurde Koch ebenfalls 2000 berufen und gehört ihm bis heute an, mit wechselnden Aufgabengebieten im Bereich der Defense. „Es ist etwas ganz Spezielles, Auswahlmannschaften zu coachen. Da muss alles ganz schnell gehen: Wenige Tage gemeinsame Vorbereitung, bei Turnieren jagt ein Spiel das andere, alle Entscheidungen der Coaches müssen schnell getroffen werden. Mich reizt diese besondere Anforderung an das Tempo.“

Parallel zum Einstieg ins Trainerfach erwarb Koch auch 2000 bereits die Trainer-C-Lizenz. Derzeit bereitet er sich auf die Prüfung zur A-Lizenz vor. Neben der Tätigkeit für die bayerische Jugendauswahl hat Koch 2003 und 2004 auch mit den Linebackern der deutschen Juniorenauswahl gearbeitet. Bis zur ersten gemeinsamen Trainingsmaßnahme mit dem Damen-Nationalteam am 24. Oktober in Köln wird er so noch einiges zu tun haben: Die Franken Knights stehen vor der Relegation zur GFL, die bayerische Jugendauswahl bereitet sich auf das Jugendländerturnier in Hamm vor. Den Beginn der Arbeit am Damen-Nationalteam wird in den kommenden Wochen zunächst ein Treffen mit Offensive Coordinator Jörn Maier sowie den beiden für die Logistik zuständigen AFVD-Vertreterinnen Nicole Mathey und Christiane Langkamm bilden. Dabei dürfte die Organisation des Nominierungsverfahrens und der Sichtung von Videomaterial zur Spielerinnenbeobachtung, möglicherweise aber auch um die Benennung der einzelnen Positions-Coaches gehen.

Nach der ersten gemeinsamen Trainingsmaßnahme im Oktober wird es dann für die Damen-Nationalmannschaft recht zügig ernst: Der Weltverband IFAF hat für das kommende Jahr bereits eine erste Weltmeisterschaft ausgeschrieben, der Europaverband EFAF folgt 2012 mit einer Europameisterschaft. „Die WM 2010 wird unsere Feuertaufe. Es ist natürlich schwer einzuschätzen, wie die Kräfteverhältnisse sein werden“, meint Koch. „So lange wie in Deutschland wird Damen-Football eigentlich nirgendwo betrieben. Die Japaner haben aber ein sehr erfolgreiches Flag-Programm, von dem sie profitieren sollten, und die Ausnahmestellung der USA ist ja klar.“ Insgesamt will Koch mithelfen, dass Deutschland seine Vormachtstellung in Europa im Auswahlbereich des Herren- und Jugend-Footballs auch auf den Damenbereich übertragen und dies bei WM und EM unter Beweis stellen kann.

Fast noch wichtiger ist ihm ebenso wie Offensive Coordinator Jörn Maier aber auch die Weiterentwicklung des heimischen Damen-Footballs auf Vereinsebene. „Wir haben sehr viele starke Spielerinnen in den Mannschaften, was uns Auswahl-Coaches die Arbeit erst einmal erleichtern sollte. In mancher Vereinsmannschaft sind es aber nur einige herausragende Akteure, die das ganze Team tragen. Wir müssen als Auswahl-Coaches mithelfen, dafür zu sorgen, dass die Mannschaftsgefüge in allen Teams homogener werden.“ Mit der in diesem Jahr gegründeten Damenbundesliga 2 ist die Zahl der Mannschaften im Spielbetrieb in diesem Jahr mächtig gewachsen. Die Gründung der Nationalmannschaft und die Pläne der sportliche Leitung der AFVD-Damen-Nationalmannschaft zur Zusammenarbeit auch mit den Vereins-Coaches sollten helfen, das weitere Wachstum des Damen-Footballs in Deutschland zu beflügeln.

„Die Berufung von Daniel Koch ist auch Bestandteil unsres Personalentwicklungskonzepts für Trainer.“, kommentiert AFVD Präsident Robert Huber die Personalie. „Wir wollen Trainerinnen und Trainern, die sich über unser Ausbildungswesen qualifiziert haben, die Möglichkeit geben sich auch in der Praxis als Führungskraft in einem Nationalkader zu beweisen. Die Zielsetzung ist, dass wir zwischen den Trainer- und Betreuerstäben unserer Nationalkader völlige Durchlässigkeit bekommen. Um so mehr freut es uns, dass einer unser Lehrgangsteilnehmer des letzten A-Trainer-Lehrgangs direkt in eine Führungsrolle in der Damen-Nationalmannschaft hineingewachsen ist.“


(Quelle Huddle Verlag)

Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
18.02. - 23.02.
12. A-Trainer -Lehrgang American Football 2018
Frankfurt am Main
24.03.
AFVD Statistik-Schulung
Frankfurt am Main
28.10. - 02.11.
25. B-Trainer -Lehrgang American Football 2018 / 2019 (Abschnitt 1)
Frankfurt am Main
17.11. - 18.11.
12. A-Trainer -Lehrgang American Football 2018 (Prüflehrgang)
Frankfurt am Main
Weitere Termine



Jugendländerturnier 2004: Nordrhein-Westfalen - Hessen

Giessen Golden Dragons - Langen Knights

Finale Nauheim Wild Boys - Mainz Golden Eagles